[Blogparade] Trick or Treat

Es ist so weit: die Türen der Anderswelt sind geöffnet!

Heute ist der 31.10.2017 und damit Halloween. Die Süßigkeiten sind in der Schale, die Kürbisse geschnitzt und die Hecke ist Klopapierunfreundlich zurück geschnitten.

Für heute habe ich eine kleine Blogparade ausgerufen, in der ich euch gebeten habe, entweder einen kleinen Trick oder einen Treat zu veröffentlichen. Poste gern deinen Link in das Kommentarfeld und ich kann hier die Liste der Beiträge schick machen. Ich bin ganz gespannt!

Natürlich haben auch wir eine Kleinigkeit vorbereitet und zwar einen Treat:

Bananenchips

Es wirklich nur eine Minikleinigkeit, die in der Heizsaison unbedingt ausgenutzt werden sollte.

Du brauchst:

  • Banane
  • Alufolie
  • Reibe
  • Hitzequelle
Besonders wichtig ist das Einhornklebeband
  1. Reibe die Banane mit Reibe in dünne Scheiben (je dünner, desto schneller werden sie fertig)
  2. Falte die Alufolie zu einer kleinen Schale und verteile die Scheiben darin, das kann ruhig eng sein, da sie immer ein wenig zusammen schrumpfen.
  3. Stelle die Schale auf eine Hitzequelle. Am besten geht es auf dem Kamin. Es geht aber auch die Heizung oder Alternativ der Backofen mit Umluft auf 50°C und alle 20 Minuten die Feuchtigkeit aus dem Kamin lassen.
  4. Wende die Scheiben immer mal wieder. Anfang kleben sie ein wenig aber, bei der zweiten Wendung geht es ganz einfach.
  5. Wenn die Chips braun sind und hart werden, nimm sie von der Hitze.
  6. Lager die Chips mindestens einen Tag ohne einen Deckel darauf. Dann ziehen sie nch mal gut an Härte nach. Danach kannst du sie auch in ein Glas legen.

Ich sag ja, es ist nur eine Kleinigkeit, aber besser als das, was man in den Läden zu kaufen bekommt an Trockenobst. Du kannst auch Äpfel etc. auf diese schonende Art trocknen.

Übrigens trocknen wir an einem Abend mit einem guten Film 4 Bananen und die halten sich eine ganze Weile.

 Die gesammelten Werke für kleine Angeber

Trick

Treat

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Aufruf zur Blogparade: Trick or Treat

Halloween- ein Brauch in der Nacht vor Allerheiligen vom 31.10. auf den 01.11. eines jeden Jahres. Erfunden von katholischen Iren (nicht Irren, wie man heute vermuten mag) und mit in die USA genommen und ausgebaut.
Auch in den keltischen und heidnischen Kulturen gab es ein ähnliches Fest namens Samhainfest (wer Outlander kennt, dem klingeln die Ohren).  Es wird gesagt, dass

High Five

man in dieser besonderen Nacht Zugang zur Anderswelt hat.

Wenn man nun aber das Wort Halloween sagt, bekommt man sofort „Trick or Treat!“ entgegen gebrüllt oder aber auf Deutsch „Süßes sonst gibts Saures!“. Das, was man am 31.10. auch an der Haustür von Minigeistern mit gruseligen Gesichtern vorgeworfen bekommt.

Lasst uns unser eigenes „Trick or Treat“ ganz ohne Haustüren spielen.

Thema: Trick or Treat

Trick erklärt sich. Poste einen coolen Trick und erklär, wie ihr ihn gelernt habt

Treat übersetzen wir hier nicht mit Saures, sondern mit den weiteren Übersetzungsmöglichkeiten: Vergnügen, extra Gaumenfreuden (laut PONS). Hier postest du ein Leckerlirezept oder eine besondere Mahlzeit, wie eine tolle BARF-Kreation.

So kannst du mitmachen:

➡ Poste am 31.10.2017 einen Artikel mit entweder einem Trick oder einem Treat.

➡ Schicke mir den Link [warnowtatzen@gmx.de} oder poste ihn hier in den Kommentaren bis 31.10.2017, 12:00 Uhr (gern auch früher)

➡ Du hast keinen Blog? Dann sende mir deinen Artikel per E-Mail und ich veröffentliche ihn hier am 31.10.2017 und poste sie der Reihe nach mit eigener Bewerbung.

💡 Bitte poste als Treat keine Produktempfehlung oder Werbung

Der 31.10.2017

Ich werde einen Sammelpost schreiben und euch alle verlinken, dass wir schmökern können, womit wir am Abend entweder die meisten Naschigkeiten erhaschen oder die besten Schmausigkeiten des Ortes verteilen können.

Wir freuen uns auf eure Artikel!

 

Merken