Juli 2017 -löschen, löschen, löschen

Jetzt ist der Juli auch schon wieder vorbei und irgendwie war der Monat reichlich nichtssagend.

Zu Beginn haben wir hochmotiviert unsere Bucketliste geschrieben, entworfen und präsentiert. Denn immerhin stand ja Urlaub zentral für Juli auf dem Plan. Tja, dann hat es den gesamten Urlaub nur geregnet. Wir waren kaum einen Tag trocken unterwegs. Und mit den trockenen Klamotten schwand auch unsere Motivation groß was zu starten. Also haben wir während des Regens zu viert Mittagsschlaf auf dem Bett gemacht und irgendwie war es dann auch genau das, was ich brauchte. Zeit mit meinem Rudel. So perfekt habe ich es selten empfunden.

Tja und dann hatte ich ja am 22. Geburtstag und wir haben uns mit Freunden eine Tageskarte für das Deichbrand gekauft und naja, irgendwie können wir den Punkt „etwas Verrücktes tun“ abhaken.

Besonderer Kommentar

Tja, da kann ich einen einzigen Kommentar gar nicht nennen. Denn ich hatte über 1.000 Spamkommentare unter meinem Artikel über das Frostfutter Perleberg. Und alle auf einmal, weil ich mich länger nicht einloggt habe.
Jetzt sind die Kommentare dort gesperrt und ich habe meine Ruhe.

Besonderes Suchwort

„Katzenklo unten rausziehen“ Klingt irgendwie eklig und komisch. Aber ich kläre mal die Hundenasen auf: Bei den meisten Klos muss man den Deckel abbauen und bei unseren zieht man einfach eine Schublade unten raus. Suuuuuuuper praktisch. Schau hier noch mal nach, was der Suchende gefunden hat.

Und es wurde wieder nach Hund und Arbeit gesucht. Anscheinend ist da echt Bedarf offen, was sagst du?
Ich glaube, ich habe da schon eine Idee… =) Hast du Fragen zu dem Thema?

Bewegenster Fremdartikel

Am meisten bewegt hat mich der Unfall von Kylar. Nicht, weil kaum einer geholfen hat, sondern weil der Schmerz so greifbar lesbar war. Ich saß beim Arzt im Wartezimmer und musste weinen. Nicht vor Ärger, sondern vor Angst.
Weil es meine ganz eigene Angst ausgelöst hat. Adgi ist immer so tapsig, Kylar hätte Adgi sein können.

Es tut mir leid um Kylar, um den Schmerz und die Trauer. Diese Wahrheit (denn Gesschichte ist der falsche Ausdruck) hat mich im Juli am meisten mitgenommen.

Wie war dein  Juli?

Komm mit in unseren Alltag

4 Gedanken zu „Juli 2017 -löschen, löschen, löschen

  1. Puh, das war ja ein doofer Juli für euch.
    Wir hatten da mehr Glück, da wir die ersten beiden Wochen Urlaub hatten und tatsächlich mit vielen schönen Tagen verwöhnt wurden. Die zweite Hälfte Juli vergesse ich aber auch lieber und bis jetzt verwöhnt der August ja mit ganz ordentlichem Herbstwetter hier im Norden. 😉
    Herzliche Grüße
    Stephie mit Enki und Luna

  2. Wie schön, dass Du den so verregneten Urlaub dennoch genießen konntest.

    Das tragische Schicksal um Kaylar hatte ich nicht gewusst, weil ich nicht auf Facebook zu finden bin…. Das ist wirklich sehr, sehr schlimm….Auch, wenn ich Eva und Ihre Ansichten wirklich immer sehr krass und sachlich falsch fand, ist das etwas, was man wirklich niemanden gönnt.
    Auch bei dem Facebookeintrag kam diese Seite mehr als deutlich hervor. Ich schiebe es nur bedingt auf diese dramatische Situation und hoffe sehr, dass sie helfende Hände nicht auf diese Weise selbst vergrault hat. Ich weiß nicht, ob die Blicke auf ihre Brüste hier so wichtig waren….

    Wie auch immer . Ein so schlimmes Schicksal, es tut mir unendlich leid und die hat mein tiefstes Mitgefühle und meine ehrliche Anteilnahme.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    • Die Beschreibung fand ich auch nicht perfekt, aber das Unglück an sich…Adgi hätte das auch sein können. Er geht immer zu nah an Abhänge….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *