[Blogparade] Heimat ist…

Viel zu spät schreibe ich nun einen Artikel, den ich schon lange schreiben wollte, nur keinen Anfang gefunden habe. Und auch keine Mitte. Und kein Ende. Und dann habe ich im Radio ein Stück Heimat gehört und Zuhause auf der Terrasse Abendbrot gegessen. Jetzt fühle ich mich bereit euch etwas über meine Heimat schreiben zu können.

….Mama und Papa

Heimat ist in dem kleinen Dorf bei meinen Eltern. Nachts mit Papa eine alte Otto Show zu gucken und das tausendste Mal über seine Version von „Hänsel und Gretel“ zu lachen oder ein Joe Cocker Konzert zu schauen.
Es ist Heimat mit Mama in der Sonne zu brutzeln und den Enten beim Schnarchen zu zuhören und mit meinen Schwestern den Grill anschmeißen.

…..Michael

Wo Micha ist, da ist Heimat. Ich bin wählerisch wo ich schlafe, ich bin nicht gut mich einzufinden und ich igele mich ein. Mit Michael wird alles möglich. Zum Beispiel im Juni aufs Hurricane zu fahren.  Wenn er die Arme aufmacht und ich einen tiefen Atemzug nehme, dann ist das Heimat Wohl das größte Stück Heimat, das in meinem Besitz ist.

…..Mecklenburg Vorpommern

Hier bin ich geboren, hier wohne ich im Moment und hier wird meine letzte Ruhe sein. Die gelben Rapsfelder, das wilde Meer, die Bäume vom Wind gezeichnet und die Weite.
Hier darf jeder sein wie er ist und Nachbarschaft ist noch was wert. Wir grüßen uns hier und können mit dem Rad ewig geradeaus fahren. Außerdem können wir hier noch über Wiesen hüpfen.

…..Marteria

Warum? Weil er ein Rostocker Junge ist, der in die Welt gegangen ist und mit „Mein Rostock“ wieder gekommen ist. Als ich in Lübeck wohnte, war es sein tiefes Brummen, das mich stolz sein lies. Über Rostock hört man viel schlechtes, die meisten kennen die Geschichte vom Sonnenblumenhaus oder den schlechten Ruf der Hansa Suptras. Rostock ist nicht der Place to be für viele. Aber dieser Mann hat mir ein anderes Rostock gezeigt. Eine Stimme, die mir mein Heimweh genommen hat. Mr. Mr. Ma hat mir Rostock in eine Scheibe mit Loch gepresst.
Ich gehe nur in Rostock auf seine Konzerte (dieses Jahr das dritte) und wenn wir dort zusammen „Welt der Wunder“ und vorallem „Mein Rostock“ singen, dann füllt sich meine Brust mit Stolz und bin Zuhause.

…meine Freunde

Und da ist es egal, ob meine Mietzen aus der Lübecker Ausbildung oder hier in Rostock. Eure Sofas sind immer ein Stück Heimat für mich. Auch, wenn ich echt schlecht im Kontakt halten bin, seid ihr immer da und nehmt mich wie ich bin.

…kein Ort

Heimat ist für mich kein Ort. Heimat ist ein Gefühl. Es sitzt tief in meiner Brust, in meinem Herzen, direkt neben der Liebe für die Dinge um mich herum. Das warme Gefühl, das einen umgibt, in einem Moment tiefster Zufriedenheit.
Es ist nicht mein Zuhause, es ist nicht greifbar. Heimat ist.

Merken

Merken

Merken

Komm mit in unseren Alltag

5 Gedanken zu „[Blogparade] Heimat ist…

  1. Das hast Du super schön geschrieben…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke, die nicht so recht weiß, was Heimat für sie bedeutet und auch nicht die Muße hat, sich dem Thema zu widmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *