[Blogparade] Adgis Gesetze

Shiva hat ihre Gesetze klar formuliert und dabei habe ich mir gedacht: Hey, ich bin hier noch nie zu Wort gekommen! Ich finde auch, das Gesetze ja gar nicht das richtige Wort ist. Adgis Manifest sollte der Artikel heißen- ja wohl!

Natürlich habe ich auch meine Gesetze hier aufgestellt. Der Trick dabei ist, dass man sie so aufstellen muss, dass Herrchen und Frauchen glauben, es seinen ihre Gesetze.

Folgendes gilt zu beachten

1.Ich entscheide, wann ich gekrault werde. Und zwar jeden Tag und immer zu!

-Anstarren, anstupsen, leises fiepen. Und wenn Frauchen und Herrchen mich nicht kraulen, dann der Besuch. Oder alle zwei Wochen die Oldies in der RiesenWG (Nachtrag von Anika: Er meint das Ehrenamt im Altersheim)

2. Kuscheln auf dem Sofa/im Bett ist gar kein Tabu, wie Frauchen in der MiDoggy Parade geschrieben hat

-Hier ist es super wichtig, dass die Zweibeiner glauben,  es wäre ihre Entscheidung gewesen, dass du auf das Sofa darfst! Anstarren, süß gucken oder den Härtefall auskosten: weggehen und nach 15 Minuten wieder kommen, im Türrahmen stehen bleiben und super wehleidig gucken.

Mhm ja, nicht auf dem Sofa!

3. Über den Problemen stehen, bzw. drauf sitzen- das hilft mit Katzen ungemein!

-Du weißt ja, dass Scar hier auch noch wohnt und manchmal (nachdem er auf dem Klo war) hat er so seine verrückte Zeit. Dann springt er mich an, hängt sich an meinen Hals und rempelt mich auf dem Flur an. Richtig frech ist es, dass er mir manchmal in den Hintern beißt!
Da hilft dann nur noch eins: Zwischen die Vorderbeine klemmen und hinlegen. Oder draufsetzen. Manchmal reicht es auch schon, wenn ich ihm meine Pranke auf den Burstkorb lege.

4. Komm mir nicht zu nahe, wenn du mir unheimlich bist!

-Ernsthaft, ich sage das immer echt deutlich. Dann bleib halt einfach fern! Ganz einfach. Ich knurre, du gehst. Und das erst recht, wenn Mama dabei ist!

5. Motter ist Hautpflege

-Und deswegen gehören mir die Pfützen und Matschgruben! Ich laufe da mit Absicht mit Volltempo durch!

6. Ich entscheide, wann ich was zurück bringe!

-Ganz ehrlich, für wen ist das lustig?! Anscheinend ja ihr Menschen. Deswegen bringe ich eine zeitlang auch alles zurück. Denn dann freuen sich Frauchen und Herrchen so und es gibt Naschen. Hey komm, da ist das bisschen auch mal gemacht.

7. Meine Menschen gehören mir.

-Wenn du uns abends im Dunkeln komisch aussiehst und ich meine gehört zu haben, dass du uns beleidigt hast, dann mache ich schon klar, wer zu mir gehört. Wie in Punkt 4 schon beschrieben!

MEINS!

8. Wenn du Hermes oder sonstiger Paketbote bist, dann kletter nicht über unseren Zaun, um dort verbotener Weise ein Paket abzugeben, das eigentlich nicht abgelegt werden soll. Schon gar nicht ungeschützt!

-Na dem hab ich aber die Meinung gegeigt!

So mein Dickerchen! Schluss hier. Ich weiß, du könntest das noch ewig weiterschreiben! Aber jetzt ist Schluss, sonst bekommen die Leute noch Angst vor dir! Ich glaube, dass jeder weiß, dass du unser Beschützer bist. Der beste, den ich mir wünschen kann. Ich habe dich lieb.


Was für Regeln herrschen bei euch Zuhause?

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Komm mit in unseren Alltag

2 Gedanken zu „[Blogparade] Adgis Gesetze

  1. Was für eine Gesetzgebung das hier ist. Sogar die Motive wurden mitabgedruckt. Frage mich nur, ob die Gesetze nach der ersten, zweiten oder dritten Lesung beschlossen wurden. ;o)

    Ich überlege die ganze zeit, ob es bei uns auch solche Gesetze gibt? bei uns sind es wohl eher Vorlieben, die aus Liebe zu Socke in größtmöglichen Umfang gelebt werden. Da wir aber keine Gesetzesbrecher werden möchten und Ausnahmen hier durchaus möglich sind, lassen wir diese lieber ungeschrieben.

    Viele liebe Grüße und nur noch 8 Tage
    Sabine mit Socke, die Gesetzlosen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *